Notbetreuung

Seit Mittwoch, 18.03.20, gibt es ein Notbetreuungsangebot – auch in am Wochenende – für Kinder, deren Eltern in bestimmten Berufsfeldern (geänderte Fassung ab 23.04.20) tätig sind und die keine häusliche Betreuung organisieren können. Dabei reicht es aus, wenn nur ein Elternteil in einem dieser Bereiche beschäftigt ist. Ein Nachweis des Arbeitgebers ist dafür ebenso erforderlich wie die Anmeldung zur Notfallbetreuung mit der Erklärung, dass eine Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Das Angebot gilt auch für Eltern, die ihre Kinder nicht in der OGS angemeldet haben.

Am 24.04.20 wurde dieses Angebot ausgeweitet auf Alleinerziehende, die einer Erwerbstatigkeit nachgehen oder sich  im Rahmen einer Schulausbildung oder einer Hochschulausbildung in einer Abschlusspmfung befinden. Zur Anmeldung benötigen Sie entweder den schriftliche Nachweis des Arbeitgebers zu Umfang und Lage der Arbeitszeiten bzw. bei Selbststandigen eine entsprechende Eigenerklärung oder bei einer (Hoch-)Schulausbildung den schriftlichen Nachweis der Schule oder Hochschule sowie eine Eigenerklärung, dass eine private Betreuung nicht anderweitig  organisiert werden kann

Sollten Sie aktuell Bedarf anmelden wollen, senden Sie uns bitte möglichst umgehend die ausgefüllten Formulare an die über die Homepage erreichbare Email-Adresse (info@grundschule-isselhorst.de) oder direkt an die Stadt Gütersloh (ogs-Kinderbetreuung@guetersloh.de). Von dort wird die Notbetreuung bewilligt und an die Schule weitergeleitet.

Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt zur Schule auf, damit wir die Betreuungsgruppen entsprechend der Vorgaben einrichten können und genügend Personal vor Ort ist. Teilen Sie uns bitte mit, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten Ihre Kinder betreut werden sollen.

In der Notbetreuung arbeiten die Kinder am Vormittag unter Aufsicht einer Lehrerin an ihrem mitgebrachten Arbeitsmaterial. Daher sollten die Kinder bis spätestens 8 Uhr in der Schule ankommen, damit die gemeinsame Arbeit starten kann. Mittags übernehmen die pädagogischen Fachkräfte der OGS den Betreuungsdienst. Zurzeit kochen die OGS-Mitarbeiterinnen kochen für die Kinder, auf deren Vorlieben wird dabei Rücksicht genommen. Anschließend ist Spielzeit, bei gutem Wetter gerne auf dem abgeschlossenen Bereich hinter der Schule.

Nach den Osterferien erhöht sich die Zahl der angemeldeten Kinder. Daher hat die Schule beschlossen, Kinder und Betreuerinnen mit selbstgenähten Nase-Mund-Schutzmasken auszustatten. Jedes Kind erhält seine persönliche Schutzmaske, die es jeden Tag mit in die Betreuung bringen soll. Die Eltern werden gebeten, auf die Hygiene der Masken zu achten.

Bitte bringen Sie Ihr Kind nur in die Notbetreuung, wenn es völlig gesund ist. Auch wenn Ihr Kind nur eine kleine Erkältung hat oder im häuslichen Umfeld eine Erkrankung auftritt, muss es zum Schutz aller anderen zu Hause bleiben. Dies gilt auch dann, wenn ein Kontakt zu einem Corona-Infizierten möglich gewesen sein könnte.

 

Informationen und Formulare dazu finden Sie hier:

Stadt Gütersloh Informationen zu Schulen und Kindertageseinrichtungen

Anmeldeformular zur Notbetreuung

Bescheinigung des Arbeitgebers

Berufsfelder, für die die Notbetreuung in Frage kommt

Antragsformular für Alleinerziehende