Schulanfängeranmeldung

Die Stadt Gütersloh verschickt an die Eltern aller schulpflichtigen Kinder im Stadtgebiet im Oktober ein Schreiben mit der Aufforderung zur Schulanmeldung. Im Schreiben ist die nächstgelegene Gemeinschaftsgrundschule und die nächstgelegene Bekenntnisschule angegeben.

Die Anmeldetage liegen in der Woche vom 11. bis 15. November 2020.

Terminvereinbarung

Die Grundschule Isselhorst vergibt Termine zur Anmeldung, um Wartezeiten zu vermeiden. Zur Terminvereinbarung gibt es mehrere Wege:

  1. In den örtlichen Kitas (Städtische TEK Niehorster Straße, Familienzentrum Isselhorst) hängen ab Anfang Oktober Terminlisten aus, in die sich die Eltern eintragen können. Im Waldorfkindergarten, in der Kita Holtkamp und im Ravensberger Regenbogen hängen Plakate aus, die auf die Anmeldung hinweisen.
  2. Mit dem Schulsekretariat können telefonisch Termine vereinbart werden: 05241 50523710

Ohne Termin können wir die Schulanmeldung nicht durchführen!

 

Anmeldung

Zum vereinbarten Termin kommen Sie mit Ihrem Kind in die Schule. Die Verwaltung befindet sich ganz hinten rechts im Gebäude, folgen Sie bitte den Hinweisschildern. Dort erledigt die Schulleiterin Frau Damian mit Ihnen gemeinsam die notwendigen Formalitäten und steht für ein kurzes Gespräch und Ihre Fragen zur Verfügung.

Zur Schulanmeldung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Anmeldeschreiben
  • Nachweis der Masernschutzimpfung
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Ausgefülltes Anmeldeformular

Der zeitliche Rahmen der Anmeldung beträgt etwa eine halbe Stunde.

 

Runder Tisch

Sollten Sie einen größeren Beratungsbedarf oder Sorgen im Zusammenhang mit der Einschulung haben, dann suchen Sie dazu entweder am Anmeldetag das Gespräch dazu mit Frau Damian oder sprechen Sie die Erzieher*innen Ihres Kindes an. Es besteht die Möglichkeit  eines gemeinsamen Gespräches in Form eines Runden Tisches in der Kita Ihres Kindes. Dort lassen sich Möglichkeiten und Wege finden, Ihrem Kind einen gelungenen Schulstart zu ermöglichen. 

 Schulspiel   

Leider findet in diesem Jahr das gewohnte Schulspiel nicht statt, bei dem wir in den vergangenen Jahren mit kleinen Gruppen von Kindern mit der Hexe Mirola durch einen Zauberwald gegangen sind. Da wir die Schulkinder nicht in gemischten Gruppen zusammenfassen dürfen, haben wir keine Räume dafür zur Verfügung. Auch Kinder aus verschiedenen Kitas dürfen nicht gemischt werden, so ist das Schulspiel leider nicht zu organisieren.  

Es gibt aber Überlegungen, das Schulspiel im kommenden Frühjahr nachzuholen. Ob dies gelingt, hängt von der Pandemielage ab.