Schule heute

Die Grundschule Isselhorst ist die einzige Schule im Ort und erhält dadurch ihre besondere Bedeutung. Im aktuellen Schuljahr 2019/2020 werden etwa 250 Schülerinnen und Schüler in drei ersten, drei zweiten, drei dritten und drei vierten Klassen unterrichtet.

Mit Beginn des Schuljahres 2005/2006 erfolgte die Umwandlung unserer Schule in eine Offene Ganztagesgrundschule in Trägerschaft der Volkshochschule Gütersloh. Seit 2009 ist der Träger unserer OGS und Randstundenbetreuung der Verein OGS Isselhorst e.V., dessen  Mitglieder sich aus Eltern, Lehrerinnen und Schulleitung zusammensetzen.

Die meisten Kinder leben mit ihren Familien direkt im Dorf, etliche kommen aber auch aus den angrenzenden Ortsteilen des Kirchspiels: Hollen, Niehorst und Ebbesloh. Durch die Größe unseres Einzugsgebietes und die ländliche Peripherie Isselhorsts ergibt sich eine bunt gemischte Gruppe von Kindern, die sowohl mit dem Landleben als auch den städtischen Gegebenheiten vertraut sind. Eingebettet in die dörflichen Gegebenheiten steht so einem fröhlichen und meist friedlichen Miteinander in unserer Schule nichts entgegen.

Neben den vielen Kindern arbeiten auch etliche Erwachsene in der Grundschule:

Das Lehrerkollegium besteht aktuell aus 17 Lehrerinnen, davon eine Sonderpädagogin, und zwei Lehrern. Geleitet wird die Schule von Claudia Damian und der Konrektorin Nicole Lassek.

Im Team des Offenen Ganztages und der Randstunde betreuen 16 Mitarbeiterinnen und zwei Freiwillige im Sozial Jahr (FSJ) die Kinder in ihrer Freizeit, beim Mittagessen, in Lernzeiten und in AGs. Das Küchenteam, bestehend aus 5 Mitarbeiterinnen, kümmert sich „rund um das Mittagessen und den Imbiss“. Christiane Ziegele ist Geschäftsführerin des Trägervereins der OGS und der Randstundenbetreuung,.

Andrea Szelinski, unsere Schulsozialarbeiterin, unterstützt alle Mitglieder der Schulgemeinde.

Als Schulsekretärin steht Frau Hagenlüke nicht nur den Kolleg*innen hilfreich zur Seite, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für Kinder und Eltern.

Unser Hausmeister, Herr Brockhaus, ist für alle kleinen und großen Reparaturen zuständig.

Zurzeit verfügen wir über 12 Klassenräume und einen Mehrzweckraum, welche auch im Ganztagesbereich genutzt werden. Die große Pausenhalle wird zum Teil als Arbeitsraum für Schülergruppen mitgenutzt und dient als Spielraum für die Ganztageskinder. In jeder Pause bietet dort außerdem die Schülerbücherei jedem Kind eine große Auswahl an Kinderbüchern zur Ausleihe an. Die Ausleihe wird von Eltern der Schule betreut. Zwei Räume, die am Nachmittag als Freizeiträume durch die Betreuung genutzt werden, stehen morgens für Schülerarbeitsgruppen zur Verfügung. Auch die Nutzung unserer Mensa 1 mit Küchenzeile im Schulgebäude wird in den Unterricht eingebunden.  Eine zweite Mensa befindet sich im Vorraum der Turnhalle.

Zum Schulgelände gehört ein gepflasterter Schulhof mit einigen Spielgeräten und einer Ruhezone. Beides konnte vor einigen Jahren durch Elterninitiative und unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Isselhorst aufgestellt und hergerichtet werden.

Seit dem Frühjahr 2005 verschönert eine von Eltern bunt gestaltete und vom Schulverein finanzierte Kletterwand den Schulhof und bietet den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten.

Im Herbst 1999 erhielten wir vom Schulverein ein Blockhaus, welches nun zahlreiche Kleinspielgeräte enthält, die in der Pause in Eigenregie der Kinder ausgeliehen werden. Ein zweites Blockhaus mit Mobiliar für Schulveranstaltungen wurde 2018 vom Schulverein gesponsert und aufgebaut.

Außerdem stehen allen Schülerinnen und Schülern in den Pausen eine im Frühjahr 2005 neu gestaltete große Sandfläche mit etlichen Spielgeräten sowie ein riesiger Rasenplatz zur Verfügung. Im Schuljahr 2018/19 errichtete die Stadt Gütersloh dort ein Blockhaus, um die Spielgeräte der OGS unterzubringen.

Mit Unterstützung des Schulvereins wurde in zwei Bauabschnitten eine umfangreiche Kletterlandschaft neben dem Rasenplatz installiert, die von allen Kindern gerne genutzt wird. 

Für den Sportunterricht nutzen wir die Turnhalle, die mindestens 2 Klassen gleichzeitig aufnehmen kann, da die Möglichkeit besteht, eine Trennwand herunterzulassen. Auch die Kinder des Offenen Ganztages können sich am Nachmittag in der Halle spielerisch und sportlich betätigen.