Erziehung

Um den Schulalltag für alle Beteiligten positiv zu gestalten, gibt es Regeln, die von allen respektiert werden. Sie wurden gemeinsam von Kindern und Lehrerinnen aufgestellt.

Erziehung kann nur im gemeinsamen Handeln von Elternhaus und Schule gelingen. Zur Entwicklung einer Basis haben Eltern und Lehrerinnen in einer Arbeitsgruppe Erziehungsvereinbarungen formuliert, die in der Schulpflegschaft diskutiert und in der Schulkonferenz verabschiedet wurden. Diese Vereinbarungen werden allen „neuen Eltern“ bei der Schulanmeldung ausgehändigt.

In unserer Schule reden Eltern mit in Sachen „soziales Lernen“ in den Klassen. Im Rahmen von Eltern-AGs arbeiten sie mit den Kindern einmal wöchentlich zu diesem Thema.

Wenn einmal nicht alles glatt läuft, helfen die Beratungsangebote der Schule weiter. Eine in Beratung ausgebildete Lehrerin sowie eine Mitarbeiterin des Kinderschutzzentrums bieten rasche und kompetente Unterstützung.